Der Wahnwitz der Welt (30)

Wettbewerb der Grausamkeiten
Die Nachricht zum internationalen Frauentag 2009: Der brasilianische José Cardoso Sobrinho hat ein neunjähriges Vergewaltigungsopfer aus der katholischen Kirche ausgestoßen. Das Mädchen war vom eigenen Stiefvater geschwängert worden und hatte Zwillinge abtreiben lassen – selbst gerade erst 130 Zentimeter groß und 36 Kilogramm schwer, hätte es deren Geburt sicherlich nicht überlebt. Die Mutter, die die Abtreibung unterstützt hatte, und die Ärzte, die sie durchgeführt hatten, wurden gleich mit aus der Kirche geschmissen. Abtreibung sei ein „Verbrechen“, schlimmer als Vergewaltigung, befand der feine Herr Erzbischof.

Aber hier kommt der Beweis, dass die Christenheit ja sooooooooooo viel besser ist als die Islamis: In Somalia ist ein 13-jähriges vergewaltigtes Mädchen im letzten Herbst wegen „Ehebruchs“ zu Tode gesteinigt worden. Rund 1000 Zuschauer sollen nach Angaben von amnesty international in Mogadischu zugeschaut haben, wie Dutzende Männer Steine auf das Kind warfen.

Bitte, lieber Gott, kannst du mal dein weltweites Girl-Watch anschalten?

Veröffentlicht unter Blog